S1TMO

Die Fahrzeugbesatzung hat alles in der Hand


S1TMO (als "SITMO" ausgesprochen) ist die mit S1 vollintegrierte Lösung, um die immer komplexeren Anforderungen bei der Durchführung der Transporte einfach, handhabbar und in einer übersichtlichen Darstellung, der gesamten Fahrzeugbesatzung im laufenden Geschäft näher zu bringen.

Vom Disponenten verplante Aufträge werden nach der Freigabe in Sekunden an den Fahrer geschickt.
Die betrifft sowohl neue Aufträge, Änderungen oder auch Stornos.
Die Aufträge werden für den Fahrer in einer übersichtlichen Liste dargestellt.

Zu jedem Auftrag erhält der Fahrer detaillierte Informationen die bereits im Kundenstamm hinterlegt waren oder während der Auftragsannahme hinterlegt wurden.
Seit dem 01.01.2016 müssen unter gewissen Vorraussetzungen Belege für Bareinnahmen auch in der Personenbeförderung ausgegeben werden. Daher bietet S1TMO die Möglichkeit Bartransaktionen nach §131b BAO konform auszudrucken (Registrierkassenpflicht).
Auftragspreise bzw. Aufpreise werden als Zusatzinformation zum Auftrag an den Fahrer übermittelt. In S1TMO können aus diesen Informationen mittels Bluetooth-Drucker Barbelege ausgedruckt werden. Die Beleginformationen werden wiederum nach S1 in ein Kassenbuch übermittelt.

Welche Informationen vom Fahrer geändert werden können ist in S1 definierbar.
D.h. Fahrer könnten, bei der Auftragsannahme noch nicht bekannte Sozialversicherungsnummern, nachtragen. Diese werden in S1 mittels der GINA-Anbindung an den Hauptverband geprüft und direkt dem Kunden zugeordnet.
Auch falsch geschrieben Kundennamen können auf diese Weise vermieden werden und dadurch auch die Anzahl der Rückläufer (zurückgewiesene Aufträge) massiv reduziert werden.

Der Disponent kann pro Fahrzeug den Fortschritt des Auftrags ermitteln und so feststellen wie lange ein Fahrer noch mit einem Auftrag beschäftigt ist oder wann das Fahrzeug für den nächsten Auftrag frei wird.


Neben der Auftragsabwicklung hat die Fahrzeugbesatzung auch die Möglichkeit Arbeitszeiten, Pausen, Bereitschaft und andere Zeiteinträge direkt in S1TMO durchzuführen.
D.h. die Fahrzeugbesatzung muss nicht mehr zwingend vor dem ersten Einsatz in die Zentrale, um die Stempeluhr zu bedienen.